Personalia

 

aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin und der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin un Prävention e.V.

______________________________________________

 

Nachruf

Prof. Dr. Bodo-Knut Jüngst 26.01.1935 - 06.08.2017

Prof. Dr. Bodo-Knut Jüngst war mit seinen vielfältigen Aktivitäten sehr erfolgreich und bei den Mitarbeitern außerordentlich beliebt. Seine kardiologischen Ambitionen führten ihn bald zur Sportmedizin mit zahlreichen Aktivitäten: u. a. Lehrtätigkeiten sowie Betreuung wiss. Arbeiten.

Für die DGSP war er lange Zeit als Vorsitzender der Kommission Kinder- und Jugendsport tätig. Weiterhin engagierte er sich in Landesausschuss und Kuratorium Sportwissenschaft sowie der Landessportkonferenz RLP, organisierte Veranstaltungen der Akademie für ärztliche Weiterbildung und erarbeitete Vorlagen für Beratungen mit Ministerien im Schulsportbereich. Seine Verdienste für den Sport wurden 1998 mit der LSB-Ehrenplakette in Gold gewürdigt. Der damalige Fachbereich Sport der Johannes-Gutenberg-Universität ernannte ihn wegen seiner sportmedizinischen Verdienste 2003 zum Dr. Sportwiss. ehrenhalber.

> Lesen Sie hier den vollständigen Nachruf von Prof. H.-V. Ulmer

______________________________________________

 

Wildor Hollmann feiert seinen 92. Geburtstag!

Am 30. Januar 2017 feierte Prof. Wildor Hollmann seinen 92. Geburtstag.

Prof. Hollmann hat maßgeblich zum heutigen Erfolg der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin beigetragen! Er war von 1960–1998 Chefredakteur der DZSM - also fast 40 Jahre lang!

Zu seinen Ehren hat die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) die Ausgabe 2/2015 "Neuroplastizität & Sport" gewidmet.

Die gesamte Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin sowie der Verein zur Förderung der Sportmedizin e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V. gratulieren dem Jubilaren herzlich!

 ______________________________________________

 

 

Nachruf

Prof. Dr. med. habil. Dr. h. c. Kurt Tittel 19.07.1920 - 20.08.2016

Prof. Dr. Kurt Tittel war einer der bekanntesten Sportmediziner der DDR und herausragender Wissenschaftler im Fach Sportanatomie. Am 23. Juli wurde er für sein Lebenswerk als einer der Nestoren der gesamtdeutschen Sportmedizin geehrt. Mit 96 Jahren ist er im August von uns gegangen.

> Lesen Sie hier den vollständigen Nachruf von Prof. Wildor Hollmann

> Lesen Sie hier den vollständigen Nachruf von Prof. Georg Neumann

 

 ______________________________________________